Geführte Wanderungen

Zu wilden Wassern- Wald- und Wiesenpfaden
Logo Schwarzwald Geniesserpfad



Logo Wandersiegel Premiumweg
Die Tageswanderung startet inmitten der Hermann-Hesse-Stadt Calw. Schon bald tauchen Sie tief ein in die Natur. Wildes Wasser, romantische Wiesenpfade, tief-schwarze Wälder und beeindruckende Sandsteinfelsen erwarten Sie auf Ihrer Tour. Ihr Guide wird Sie an einsame Plätze und verlassen geglaubte Fleckchen führen, und die dazu spannende Geschichten erzählen. Gegen Mittag erreichen Sie das heimelige Wanderheim in Zavelstein.

Am Nachmittag geht es über Streuobstwiesen, abwechslungsreiche Felsenwege und ganz weiche Pfade, die mit Hackschnitzel bestreut sind, weiter. Herrliche Aussichten kombiniert mit jeder Menge wissenswerten Informationen zur Natur, zum Leben und Arbeiten der Menschen in der Vergangenheit und zur unverwechselbaren Nordschwarzwälder Landschaft machen auch den Nachmittag zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ihr Guide ist Schwarzwälder mit Leib und Seele und lässt Sie mit viel Humor seine Heimat erleben.

Weitere Informationen zum "Wasser-Wald- und Wiesenpfad"
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 6 bis 7 Stunden insgesamt, die reine Gehzeit liegt bei circa 4 Stunden, Länge ungefähr 14 km
Treffpunkt_30 Rathaus, Marktplatz
Personenanzahl_30 Gruppenführungen auf Anfrage


Zu Fuß unterwegs auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad vom Heckengäu in den Schwarzwald
Schild Hugenotten- und Waldenserpfad Der 1800 Kilometer lange Kulturwanderweg folgt dem historischen Fluchtweg der Hugenotten und Waldenser von Frankreich und Italien nach Baden-Württemberg. Ein Teilstück dieses Pfades verläuft durch den Schwarzwald und im Heckengäu. Dabei lässt sich die Waldensergeschichte an vielen Orten wunderbar zu Fuß entdecken. Calw stellt dabei das Tor von der Schweiz kommend in Süddeutschland dar. Wandern Sie mit unserem Führer auf den Spuren der Glaubensflüchtlinge auf interessanten Wegen von Simmozheim über Neuhengstett nach Calw und lauschen Sie dabei der Geschichte von Chaffre Bec, der als Glaubensflüchtling diesen Weg um 1700 mit seiner Schwester und anderen reformierten Christen gegangen ist.

Bitte mitbringen: Getränke, Vesper, wetterangepasste Kleidung, feste Schuhe

Weitere Informationen zum Hugenotten- und Waldenserpfad
Kosten-Euro_30 Gruppenführungen ganzjährig buchbar,
Kosten: 120,00 bis maximal 25 Personen.
Personenanzahl_30 maximal 25 Personen


Führung durch Calw auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser
Welsches_Haeusle Ein Teilstück des insgesamt rund 1800 km langen Pfades verläuft auch über Calw. Die Hugenotten- und Waldenser waren Glaubensflüchtlinge im 17. Jahrhundert, die in Württemberg unter Herzog Eberhard Ludwig Zuflucht fanden.
Auch in Calw haben die Waldenser Spuren hinterlassen. Wandern Sie auf interessanten Wegen und lauschen Sie der Geschichte der verfolgten reformierten Christen.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 3 Stunden
Treffpunkt_30 Oberer Brunnen, Marktplatz
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


08. April und 09. September 2018 jeweils um 14:00 Uhr
Mit Waldenserszenen durch den Neuhengstetter Ortskern
HugenottenWaldenserpfad Ein Spaziergang in die Vergangenheit

Auf unterhaltsame Weise möchten Ihnen die Akteurinnen dieser besonderen Führung das Leben und Arbeiten im 19. Jahrhundert vorstellen. Auf einem gemütlichen Spaziergang, durch den Neuhengstetter Ortskern, treffen Sie auf Gäste aus vergangenen Zeiten, die lebendig aus ihrem Leben berichten. Hören Sie wie die Waldenserflüchtlinge durch harte Arbeit den Ort zum Leben erweckt haben, wieso Kinder früher nicht  zur Schule gehen mussten, wie wenig romantisch der Alltag  tatsächlich war, wie man sich früher kleidete und mit welchem Aufwand man die Kleidung und Wäsche dann gewaschen hat.Lassen Sie sich von unserer Gästeführerin in die Vergangenheit entführen.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 1,5 Stunden
Treffpunkt_30 Friedhof,  Neuhengstett
Kosten-Euro_30 12,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro


Führung durch Simmozheim auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser
Schild Hugenotten- und Waldenserpfad Dieser Rundgang führt über das Naturschutzgebiet Geißberg / Hörnle zum Waldenserstein in Neuhengstett und durch den Simmozheimer Wald wieder zur.ck zum Ausgangspunkt. Geschichtliche Ereignisse auf dem Weg der Hugenotten und Waldenser um 1700 bezüglich der Entstehung der „Kolonie von Simmozheim“, dem heutigen Neuhengstett, werden während der Wanderung an markanten Stellen in Simmozheim erläutert. Aufzeichnungen über die Flucht der Hugenottenfamilie Bec(k) gegen Ende des 17. Jahrhunderts, machen diese Wanderung zu einem spannenden Ereignis.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2,5 bis 3 Stunden; Länge ungefähr 7 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz am Mönchwasen, Simmozheim
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro


22. April 2018 um 14:00 Uhr
Geologie zwischen Schwarzwald und Gäu
Stammheim Zwischen Calw und Stammheim bietet der Geo-Pfad unter dem Titel "Wo aus Wasser Steine werden" großartige Erlebnisse zur Erdgeschichte und der Tier- und Pflanzenwelt ab dieser Nahtstelle zwischen Schwarzwald und Gäu.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2,5 Stunden, Länge ungefähr 4,5 Kilometer
Treffpunkt_30 Abzweigung nach Stammheim an der B 463, Öländerle
Kosten-Euro_30 3,00 Euro, Kinder frei
Personenanzahl_30 Gruppenführungen auf Anfrage buchbar


10. Juni 2018 um 13:30 Uhr
Natur und Kultur um Weltenschwann und Speßhardt
Baeume_2 Die Struktur der Waldhufendörfer ist in diesen Stadtteilen heute noch gut erkennbar. Dazu kommt noch die Besonderheit, dass sie bis ins 20. Jahrhundert in eine Altburger und Zavelsteiner Seite geteilt waren. Während des Rundganges erfahren wir vieles aus früheren Zeiten, zur Wasserversorgung und Geologie. Wir lernen Hofbäume, Streuobstwiesen, ein Sühnekreuz und eine Halbedelsteinader kennen.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2,5 Stunden, Länge ungefähr 6 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz beim Friedhof in Weltenschwann-Speßhardt
Kosten-Euro_30 3,00 Euro, Kinder frei


23. September 2018 um 13:00 Uhr
Auf den Spuren unserer Vorfahren im Stadtwald und Rötelbachtal
Roetelbach Bei dieser Rundwanderung lernen wir vieles aus Natur, Geschichte und Sage kennen. So das Schafott, den Gimpelstein, den Rudersberg und das Kirchlein in Kentheim. Über den Stubenfelsen und die Rötelbachschlucht erreichen wir das sagenumwobene Zavelsteiner Brückle und durch den Stadtwald wieder den Ausgangspunkt.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 5 Stunden, Länge ungefähr 10 Kilometer
Treffpunkt_30 Wimberg, Waldparkplatz am Zavelsteiner Sträßle
Kosten-Euro_30 5 Euro, Kinder frei


13. Mai 2018 um 13:00 Uhr
Steine und Wasser im Nagoldtal
Die Nagold bei Calw-Ernstmühl     Das Nagoldtal zwischen Ernstmühl und Bad Liebenzell bietet interessante Erlebnisse. Die wildromantische Wolfsschlucht des Brombachs, die Walzquelle mit ihrer Höhle, das Badhaus in Kleinwildbad, das einzige Vorkommen von Murgtalgranit im Nagoldtal und das ehemalige Bergbaugebiet Silbergründle lernen wir auf dieser Rundwanderung kennen.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 5 Stunden, Länge ungefähr 10 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz bei der Kirche Ernstmühl
Kosten-Euro_30 5 Euro, Kinder frei


14. Oktober 2018 um 14:00 Uhr
Natur und Kultur in und um Altburg
Altburg Bei dieser Erlebniswanderung durch und um Altburg erfahren wir vieles aus vergangen Tagen. Bereits um 830 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Er weist nicht die typisch Struktur der Waldhufendörfer auf. Bei dieser Wanderung erfahren wir vieles zur ehemaligen Burg, der Kirche, dem früheren Schulwesen, der Wasserversorgung und den alten Handwerksberufen.
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 3 Stunden, Länge ungefähr 6 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz bei der Schwarzwaldhalle Altburg
Kosten-Euro_30 3,00 Euro, Kinder frei


29. April 2018 um 14:00 Uhr
Raubrittertour zur Ruine Waldeck
Burgruine Waldeck Mitten im Wald liegt die alte Ritterburgruine Waldeck. Ein Ort voller Sagen und Geschichten, tollkühnen Rittern und einem bezaubernden Burgfräulein. Bei dieser Familientour werden sie wieder lebendig und die Teilnehmer zu großen und kleinen Schatzsuchern. In der Ruine Waldeck können Kinder und Erwachsene gemeinsam etwas erleben und sich bei Ritterspielen beweisen. Auf unterhaltsame Weise lernen die Gäste den Wald und seine Geheimnisse kennen.

Anmeldung und weitere Informationen bei den
Schwarzwald-Guides Andreas Steidel (Telefon: 0172 7260878) und Andrea Berndt (0173 4495337).
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2,5 Stunden, Länge ungefähr 3 Kilometer
Treffpunkt_30 Hotel Teinachtal, Station Teinach
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, Kinder frei


13. Oktober 2018 um 09:30 Uhr
Kalksinterterrassen im Buntsandstein
Kalksinterterrassen / Quelle: Stadt Calw Die bekanntesten Kalksinterterrassen gibt es in der Türkei bei Pamukkale. Ein ähnliches Naturschauspiel, nur in viel kleiner, findet man im Nagoldtal. Auf der Wanderung faszinieren auch die herrlichen Panoramablicke.

Anmeldung und weitere Informationen bei Schwarzwald-Guide Gerhard Mörk
Telefon: 07056 96200
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 4,5 Stunden, Länge ungefähr 3 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz an der B 463/ K 4302
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, Kinder frei


14. Oktober 2018 um 13:00 Uhr
Waldecker Burgen. Wo sind sie gestanden? Welchen Zweck hatten sie?
Grillstelle Ruine Waldeck / Quelle: Stadt Calw  Auf den Spuren der Ritter die Burgstellen neu entdeckt und dabei die Naturphänomene am Wegesrand nicht "links" liegen lassen. Auf einer Rundwanderung in die Geschichte dieser (Raub-) Ritter eintauchen.

Anmeldung und weitere Information bei Schwarzwald-Guide
Gerhardt Mörk, Telefon: 07056 96200
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 5 Stunden, Länge ungefähr 9 Kilometer
Treffpunkt_30 Parkplatz an der B 463/ K 4302
Kosten-Euro_30 10,00 Euro inkl. Imbiss und Getränk/ Kinder frei


22. April 2018 um 14:00 Uhr
Der Schwarze Abt - Nostalgischer Höhenspaziergang von Calw nach Hirsau
Fischmaul_Hoher_Fels_2 Bei einem Waldspaziergang hoch über dem Nagoldtal gehen die Teilnehmer in Richtung Hirsau. Sie lernen dabei etwas über die Natur, Hermann Hesse und die Mönche. Über die wechselvolle jüngere Geschichte und das gar nicht mal so finstere Mittelalter. Als die Mönche kamen, waren die Bären noch da und als Hesse ging, die letzten Flößer auf dem Fluss. Ein Hauch von Hesse und von Hirsau mit einem Panoramablick ins Tal.

Anmeldung und weitere Informationen bei
Schwarzwald-Guide Andreas Steidel
Telefon: 0172 7260878
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2 Stunden, Länge ungefähr 3 Kilometer
Treffpunkt_30 "Auf dem hohen Fels" beim Kriegerdenkmal
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, Kinder frei


10. Juni 2018 um 14:00 Uhr
Xanderklinge - Messerscharfe Schlucht
Xanderklinge Informative und meditative Wanderung.
Die Xanderklinge gehört zu den verborgenen Schätzen des Nordschwarzwald. Tief eingeschnitten liegt sie abseits der Hauptstraße und ist selbst für Einheimische eine Entdeckung. Bei einer informativen und meditativen Wanderung entdeckt man die urwaldartige Schlucht mit ihren Farnen, Moosen, Buntsandsteinfelsen, abenteuerlichen Abbruchkanten und Baumwurzelformationen. Die Tour enthält auch für geologisch Interessierte viele spannende Momente. Hier ist man der Natur, dem Wasser und Moosen mit allen Sinnen ganz nah. Der idyllische Weg führt zum Teil mitten durchs Bachbett.

Anmeldung und weitere Informationen bei den Schwarzwald-Guides
Andreas Steidel (Telefon: 0172 7260878) und
Andrea Berndt (Telefon: 0173 4495337)
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2 Stunden, Länge ungefähr 3 Kilometer
Treffpunkt_30 Wanderparkplatz zwischen Holzbronn und Nagoldtal (linke Seite talwärts)
Kosten-Euro_30 5,00 Euro, Kinder frei


Vogelfrühwanderung um Rahmen der Naturerlebniswoche
"Vögel beobachten, eine spannende Entspannung"
Vogel_Gaby Schröder 29. April 2018 um 06:00 Uhr
Wir gehen von der Bahnhofstraße aus durch Calw und sehen, hören und beobachten entlang verschiedener Biotope die Calwer Vögel und wandern in die Höhe bis an den Nagoldtalrand. In der Regel können 25 bis 35 verschiedene Vogelarten bestimmt werden.
Treffpunkt_30 Bahnhofstraße 16, Calw


Vollmond-Abenteuerfackelwanderung für Jung und Alt
FackelscheinGluehwein Bei einer Fackelwanderung durch die Umgebung von Calw erfahren Sie manch interessantes, schauriges und schönes rund um die Hermann-Hesse-Stadt und den Schwarzwald. Es lohnt sich auch bei mehreren Führungen dabei zu sein: Jede Führung hat ein neues Ziel!

Festes Schuhwerk erforderlich!

ANMELDUNG
Schuhhaus Diem
Telefon: 07051 2261
Oeffnungszeiten_30 31.01., 02.03., 23.11. und 21.12.2018
jeweils um 18:00 Uhr

Dauer circa 2 Stunden
Treffpunkt_30 Rathaus, Marktplatz
Kosten-Euro_30 3,00 Euro pro Person


29. April 2018 um 11:00 Uhr
Verführungen am Wegesrand - Kulinarische Erlebniswanderung
Die Nagold bei Calw-Ernstmühl     Erleben Sie Wald und Wiese aus ungewohnter Sicht – als Lieferant für kulinarische Überraschungen. Nach einem Abstecher auf einer naturbelassenen Wiese mit zahlreichen essbaren Kräutern folgen wir dem Brombach. Der teilweise fast alpine Weg führt uns durch eine wildromantische Schlucht bergaufwärts. Üppig wachsende vielgestaltige Moose und Farne begleiten uns. Auf der Höhe genießen wir den Blick ins Tal. Wir stoßen auf einen idyllischen Bergeinschnitt, der erst noch eine Schlucht werden will. Auf versteckten schmalen Wegen wandern wir wieder ins Tal zurück.

Anmeldungen bei
Schwarzwald-Guide Roswitha Hild
Telefon 0173 2754653 (ab 18 Uhr)
r.hild@hohenstein.de
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 4 Stunden
Treffpunkt_30 Nagoldbrücke, Calw-Ernstmühl
Kosten-Euro_30 15 Euro pro Person inklusive eines kleinen wilden Menüs


16. September 2018 um 14:00 Uhr
Kurpark Hirsau - Wenn Bäume erzählen könnten..
Baeume Bei einem etwa 2 stündigem barrierefreien Rundgang durch den Hirsauer Kurpark erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zu den einheimischen und exotischen Bäumen und Sträuchern.
Dabei geht es nicht nur um botanisch Interessantes, sondern auch um Wissenswertes über ihre Kulturgeschichte und ihre Bedeutung im Alltag.

Anmeldungen bei
Schwarzwald-Guide Roswitha Hild
Telefon 0173 2754653 (ab 18 Uhr)
r.hild@hohenstein.de
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2 Stunden
Treffpunkt_30 Parkplatz am Kurhaus Hirsau
Kosten-Euro_30 6 Euro pro Person


27. Dezember 2018 um 16:00 Uhr
Rauhnächte - alte Bräuche zwischen den Jahren
Rauhnaechte_Figur / Quelle: Roswitha Hild Bei diesem winterlichen Spaziergang beschäftigen wir uns mit der Mystik der Rauhnächte zwischen Weihnachten und den Heiligen Drei Königen. Wer waren die Wilde Jagd und die anderen Geister, die diese Tage so furchterregend werden ließen? Haben diese Tage heute noch eine Bedeutung für uns?

Anmeldungen bei
Schwarzwald-Guide Roswitha Hild
Telefon 0173 2754653 (ab 18 Uhr)
r.hild@hohenstein.de
Oeffnungszeiten_30 Dauer circa 2 Stunden
Treffpunkt_30 Marktbrunnen, Calw
Kosten-Euro_30 6,00 Euro pro Person


Weitere geführte Wanderungen der Heckengäu-Naturführer und der Schwarzwaldguides rund um Calw finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zurück zur Übersicht

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK