Hermann-Hesse-Museum

Im historischen Stadtpalais „Haus Schüz“ mit Blick auf den Calwer Marktplatz und das Geburtshaus des Dichters ist 1990 das Hermann-Hesse-Museum untergebracht. Es zeigt die umfangreichste öffentlich ausgestellte Sammlung über den am 02. Juli 1877 in Calw geborenen Literaturnobelpreisträger von 1946. Hesse gilt als weltweit meistgelesener deutschsprachiger Autor des 20. Jahrhunderts.

In neun reichhaltig ausgestatteten Räumen im 2. Obergeschoss wird ein großer biographischer Bogen über Leben, Werk und Wirkungsgeschichte des Dichters von den ersten schriftstellerischen Versuchen bis zu „Steppenwolf“ und „Glasperlenspiel“ gespannt. Auch der Maler Hesse ist mit eindrucksvollen Bildern vertreten.


Neukonzipierte Ausstellungsfläche

Im 1. Stockwerk des Gebäudes befindet sich die 2012 neukonzipierte Ausstellungsfläche für Kabinett- und Galerieausstellungen. Zur zeitgenössischen Wirkung Hesses und der aktuellen Auseinandersetzung mit dem Schriftsteller ist ein “Stipendiatenzimmer“ für die bislang fast 50 Hessestipendiaten eingerichtet. Besucher haben hier die Möglichkeit, in den Werken dieser Autoren zu lesen und sich auch multimedial über die Schriftsteller zu informieren. Für Kinder und Schüler unterschiedlicher Altersgruppen gibt es im Rahmen der Neugestaltung ein Quiz, mit dem Wissen über Hermann Hesse und seine Bücher spielerisch erarbeitet werden kann. Die restlichen Räume sind zu Galerieräumen umfunktioniert und bieten Raum für die Präsentation von Kunstwerken und Schätzen aus dem städtischen Sammlungsbestand.
Weitere Informationen zu den Räumlichkeiten des Hermann Hesse-Museums

Besonderheiten im Museum

Das Museum enthält Werke Hesses in Erstausgaben und seltene spätere Auflagen, Manuskripte, Zeichnungen und Aquarelle aus der Hand des Dichters sowie Fotos seiner Lebensstationen – insbesondere in Calw. Originalzeichnungen Prof. Gunter Böhmers zu Hesses Leben und Werk, aber auch die Auseinandersetzung anderer Künstler mit Hermann Hesse ergänzen die Ausstellung.

Im Erdgeschoss bietet der Museumsshop im Kassenraum eine reichhaltige Auswahl an Werken Hermann Hesses sowie Sekundärliteratur zum Kauf. Hier sind auch Audioguides zur biografischen Ausstellung in deutscher, englischer und japanischer Sprache erhältlich.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

November bis März:
Dienstag bis Donnerstag 11:00 bis 16:00 Uhr
und Samstag und Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr

An Ostern und Pfíngsten ist das Museum geöffnet.
Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester geschlossen.
Am 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr geöffnet.


Eintrittspreise:
Erwachsene 5,00 Euro
Kinder und Jugendliche 3,00 Euro
Gruppen (ab 10 Personen) 3,00 Euro


Führungen ab zehn Personen:
während der Öffnungszeiten
Erwachsene 6,00 Euro
Schüler, Studenten, Rentner 4,00 Euro

außerhalb der Öffnungszeiten
Erwachsene 7,00 Euro
Schüler, Studenten, Rentner 5,00 Euro

Kombiticket:

Hesseführung mit Besuch des Hermann Hesse Museums
Gruppen bis 15 Personen   deutsch 125,00 Euro/ jede weitere Person 6,00 Euro
Gruppen bis 15 Personen   englisch, französisch oder italienisch  
                                               145,00 Euro/ jede weitere Person 6,00 Euro


Formular für Führungsanfragen
Parkmöglichkeiten
^
Parkmöglichkeiten
Veranstaltungshinweis: Hermann Hesses Montagnola-Strategie

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Literaturnobelpreisverleihung gastiert am 10. Dezember um 11:00 Uhr die im Deutschen Literaturarchiv Marbach entwickelte Zeitkapsel 39 im Hermann Hesse Museum.

Dr. Jan Bürger, Leiter des Siegfried Unseld Archivs in Marbach, folgt Hesses Spuren in den Hinterlassenschaften von Peter Suhrkamp und Siegfried Unseld. Es zeigt sich, dass Hesse nicht nur ein weitsichtiger Stichwortgeber und zuverlässiger Freund gewesen ist, sondern auch ein geschickter Akteur im Literaturbetrieb: die Montagnola-Strategie. Im Rahmen der Marbacher Zeitkapsel 39 werden dem Publikum bisher unveröffentlichte Fundstücke und Schätze aus dem Archiv präsentiert. Aus den Dokumenten und Briefen liest die Sprecherin und Radio-Redakteurin Sofia Flesch-Baldin.

Die Veranstaltung findet am 10. Dezember um 11:00 Uhr im Saal Schüz des Hermann Hesse Museums statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro und berechtigt nach der Veranstaltung zum Besuch der Dauer- und Sonderausstellung im Haus.

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK