Ehemalige_Alte_Apotheke_Marktplatz_28_Calw
Alte Apotheke
Marktplatz 28
75365 Calw

Audio Stadtrundgang

  • 24. Ehemalige Apotheke

Alte Apotheke

Im Jahr 1559 erhielt die Stadt Calw das Privileg zum Betreiben einer Apotheke. 1659 bekam die Calwer Apotheke das ausschließliche Recht, medizinische und pharmazeutische Mittel in der Stadt und den umliegenden Bädern Teinach, Liebenzell und Wildbad zu verkaufen. Die Apotheke war in Calw zunächst in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht. Erst 1699 erbaute der Apotheker Achatius I Gärtner das heutige Gebäude Marktplatz 28. Dieses Gebäude blieb bis 1765 im Besitz der Familie Gärtner. Noch bis 1965 wurden hier Medikamente hergestellt und verkauft. Danach wurde die Apotheke in die Marktstraße verlegt. Im Jahr 1808 hatte eine zweite Apotheke ihren Betrieb aufgenommen, die als »Neue Apotheke« bezeichnet wurde.

Ein Zweig der Familie Gärtner widmete sich der Medizin. Dieser Linie entstammen die berühmten Mediziner und Botaniker Joseph Gärtner (1732 – 1791) und Carl Friedrich Gärtner (1772 – 1850), die durch ihre Forschungen an Früchten und Samen von Pflanzen Mitbegründer der modernen Vererbungslehre wurden. Ihre Erkenntnisse bildeten eine wichtige Grundlage für die Mendelschen Gesetze. Die Wirkungsstätte dieser außergewöhnlichen Forscherfamilie befand sich allerdings nicht in diesem Gebäude, sondern einige Schritte weit entfernt, im Haus Marktplatz 18. Dort erinnert eine Tafel an die richtungweisenden Botaniker.

Ein kurzer Blick zum Oberen Marktbrunnen, dem Haus gegenüber, lohnt sich. Er stammt aus dem Jahre 1586 und wird von einem Löwen gekrönt, der das württembergische und das Calwer Wappen in den Tatzen hält.
Download-Link: 17 Ehemalige Apotheke

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK