Kräutergarten Hirsau

Aureliusplatz 7
Hinter der Aureliuskirche
75365 Calw
Stadtteil: Hirsau
Kraeutergarten Hirsau Im Bereich des ehemaligen Kreuzganges hinter der Aureliuskirche wurde nach mittelalterlichem Vorbild ein Kräutergarten mit heimischen Heilkräutern geschaffen. Der Besucher findet in 37 Beeten ungefähr 50 verschiedene Pflanzenarten zum Beispiel aus „Walahfrieds Kräutergarten“ und dem „Arzneischatz der Hildegard von Bingen“.

Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet; frei zugänglich

Führungen durch den Kräutergarten sind buchbar über Stadtinformation Calw:
Preise: bis max. 25 Personen 50,00 Euro pro Gruppe
Dauer: ca. 1 Stunde
Gäste vor der Stadtinfo
Stadtinformation
07051 167-399
07051 167-398
E-Mail senden / anzeigen

Die Kräuterwelt in Calw entdecken

Lebendige Klostergärten - Praktischer Einstieg in die Kräuterkunde
Kräutergarten Hirsau / Quelle: Stadt Calw Die Heilkraft der Pflanzen erkennen und auch gleich anwenden - das ist das Thema dieser abwechslungsreichen Führung. Sie knüpft an die alte Rolle der Klöster als Ort der Heilkunde an. Zuerst lernt man Heilpflanzen und ihre Inhaltsstoffe kennen - und dann geht's auch schon in die Praxis: es gilt, den kranken im Klosterspital zu helfen. Welches Kräutlein ist gegen welches Leiden gewachsen? Am Ende können alle ein duftendes Kräuterandenken basteln.

Referentinnen: Dipl.-Ing. für Gartenbau Ortrud Grieb und Dipl.-Freizeitpädagogin Regina Zumach-Lux

In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg

Oeffnungszeiten_30 Sonntag, 08. Juli und 30. September 2018, jeweils um 14:30 Uhr

Treffpunkt_30 Kräutergärten hinter der Aureliuskirche, Aureliusplatz, Calw-Hirsau

Kosten-Euro_30 Erwachsene 12,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro

Reservix_Ticketbutton



Verführungen am Wegesrand - Kulinarische Frühlingswanderung
Mai-Austriebe der Tanne / Quelle: Roswitha Hild Erleben Sie Wald und Wiese aus ungewohnter Sicht – als Lieferant für gesunde Köstlichkeiten.

Nach einem Abstecher auf einer naturbelassenen Wiese mit zahlreichen essbaren Kräutern folgen wir dem Brombach. Der teilweise fast alpine Weg führt uns durch eine wildromantische Schlucht bergaufwärts. Üppig wachsende vielgestaltige Moose und Farne begleiten uns. Auf der Höhe genießen wir den Blick ins Tal. Bei schönem Wetter erwartet uns eine Überraschung. Wir stoßen auf einen idyllische Bergeinschnitt, der erst noch eine Schlucht werden will. Auf versteckten schmalen Wegen wandern wir wieder ins Tal zurück.
Bei unserer Wanderung treffen wir auf unterschiedliche essbare Pflanzen, die sich für die Herstellung von Tee, Likör, Brotaufstrichen und weiteren Gerichten eignen. Es werden verschiedene Kostproben angeboten

Schwarzwaldguide Roswitha Hild,
Telefon: 0173 2754653 oder 07051 6873 (abends), r.hild@vodafone.de

Oeffnungszeiten_30 Samstag, 29. April 2018, 11:00 Uhr
Dauer: circa vier Stunden
Treffpunkt_30 an der Nagoldbrücke, Calw-Ernstmühl
Kosten-Euro_30 Erwachsene 15,00 Euro inklusive eines kleinen wilden Menüs

Weitere Führungen und geführte Wanderungen rund um Calw finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zurück zur Übersicht

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK