Stadtnachricht

Sanierungsarbeiten in der Stuttgarter Straße


Grün gekennzeichnet: der zu sanierende Straßenabschnitt

Der im Mai 2016 durchgeführte Lärmaktionsplan verdeutlichte, dass an mehreren Calwer Hauptstraßen Belastungen von über 3 Millionen Fahrzeugen pro Jahr zu verzeichnen sind. Eine Analyse der Lärmbelastung zeigte auf, dass unter anderem die Stuttgarter Straße betroffen ist. Das Regierungspräsidium Karlsruhe gab nun die gute Nachricht bekannt, dass dort ein lärmmindernder Straßenbelag eingebaut werden soll. 

Bevor jedoch die Vorteile des neuen Belags genossen werden können, ist eine Baumaßnahme erforderlich, die etwa fünf Monate dauern wird. Die momentan dreispurige Straße wird nur noch stadteinwärts befahrbar sein. Stadtauswärts gibt es eine Umleitung.

Momentan kann tagsüber in der Stuttgarter Straße ein Lärmpegel von bis zu 75 dB(A) gemessen werden.  Zum Vergleich: bereits bei 45 dB(A) ist eine entspannte Konversation erschwert, bei 50 dB(A) heben Betroffene die Stimme an, bei 60 dB(A) müssen Betroffene laut sprechen und bei mehr als 65 dB(A) Außenbelastung ändern Anwohner ihr Verhalten, d. h., sie halten Fenster geschlossen und Balkone werden nicht mehr genutzt. 

Laut einer Studie des Umweltbundesamts vom Februar 2014 erreicht ein Auto bei einer Fahrzeuggeschwindigkeit von 40km/h einen Lärmpegel von 70,5 bD(A), bei 50 km/h einen Pegel von 72,7 db(A), mit 60km/h einen Pegel von 74,8 dB(A), bei 70 km/h einen Pegel von 76,9 dB(A). 

Um den Lärm an der Quelle zu bekämpfen, wird ein lärmreduzierender Straßenbelag in der Stuttgarter Straße eingebaut. Es wird davon ausgegangen, dass damit eine Lärmreduzierung von zwei bis vier Dezibel erreicht wird. Zum Vergleich: Eine theoretische Halbierung des innerörtlichen Verkehrs würde in der Stuttgarter Straße einer Lärmreduzierung um drei Dezibel entsprechen.  

Durch den Einbau des lärmmindernden Fahrbahnbelags im Bereich der Stuttgarter Straße reduziert sich laut dem Calwer Lärmaktionsplan die Anzahl der Betroffenen mit einem Lärmpegel von mehr als 55 dB(A) tagsüber um 163 Personen und die Anzahl der Betroffenen mit einem nächtlichen Pegel von mehr als 55 dB(A) um 80 Personen. 

Beginn im Mai

Die Straßenbaumaßnahme wird Mitte Mai beginnen und bis maximal zum Ende der Sommerferien am 9. September andauern. Vom Adler-eck bis zur Schützenstraße bei McDonald‘s ist die Belagserneuerung vorgesehen. Da es sich um eine Bundesstraße handelt, wird der städtische Haushalt nicht belastet. Weitere Informationen werden im Calw Journal bekannt gegeben. Eine Bürgerinformation für die Anwohner und Mitglieder des Gemeinderats ist für Montag, 20. Februar, um 18 Uhr in der Aula am Schießberg geplant.

Hinweis

Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird außerdem in Bad Liebenzell aus Richtung Calw ab dem Ortseingang bis zur Abzweigung Kurdamm Richtung Weil der Stadt ab Ende Juli 2017 in einer viermonatigen Bauphase den Straßenbelag erneuern. Weitere Informationen sind zurzeit noch nicht bekannt.

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK