Stadtnachricht

Zwei Hesse-Jubiläen werden 2017 in Calw gefeiert


Mit zahlreichen kulturellen Highlights würdigt die Stadt Calw 2017 zwei ganz besondere Hesse-Jubiläen: Am 2. Juli wäre der Dichter und Literatur-Nobelpreisträger (1877-1962) Hermann Hesse 140 Jahre alt geworden. Und auch der Geburtstag Marie Hesses, der Mutter des Dichters, wird in Calw gefeiert. Am 18. Oktober 2017 jährt er sich zum 175. Mal.

Flyer zu den Hesse-Jubiläen 2017 Geboten werden Ausstellungen, Führungen, Konzerte, Lesungen, Vorträge und der Gerbersauer Lesesommer. Als Geburtsstadt Hesses hat Calw ein erlesenes Programm zusammengestellt, mit dem die Erinnerungen an den berühmten Sohn der Stadt und seine Mutter Marie Hesse hoch leben. Zeitgenössische Schriftstellerkollegen, Musiker und Künstler begeben sich in der ganzen Stadt auf die Spuren Hesses und seiner Mutter.

Eröffnet worden ist die Veranstaltungsreihe schon im März mit der Ausstellung im Hermann Hesse Museum am Calwer Marktplatz „Hermann Hesse: Eine Mythologie des Tessins: Klingsors letzter Sommer illustriert von Sighanda“. Die Schau, die bis 1. Oktober zu sehen ist, zeigt Aquarelle der italienischen Künstlerin Dominique Fidanza unter ihrem Pseudonym Sighanda. Sie stehen im Dialog mit Hesses Texten und seinen Bildern aus dem Tessin.

Im Jahr der beiden Jubiläen wird auch noch eine besondere Auszeichnung vergeben: Der neu geschaffene Preis der Internationalen Hermann Hesse Gesellschaft wird am Samstag, 13. Mai, um 16.30 Uhr in der Aula Calw zum ersten Mal verliehen. Preisträger ist Adolf Muschg.

Weitere Informationen und das Gesamtprogramm finden Sie online auf www.calw.de/Hesse-Jubiläen-2017.

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK