Stadtnachricht

Digitales Abenteuer in der Stadtbibliothek erleben


Besucher der Stadtbibliothek auf digitaler Tour

Die Stimmung beim Abschlusstreffen zum Projekt „Actionbound“ in der Stadtbibliothek Calw war ausgesprochen gut: Alle Projektbeteiligten und ihre Familien waren dazu eingeladen worden, mit Tablets das auszuprobieren, was elf Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren über drei Monate hinweg zusammengestellt hatten: Die Inhalte für eine digitale Tour durch die Stadtbibliothek.

Die Angebote und Abläufe in der Stadtbibliothek können so künftig mithilfe der App „Actionbound“ nahe gebracht und spielerisch erlebbar gemacht werden.

„Actionbound“ ist ein gemeinsames Projekt von Stadtbibliothek, Stadtjugendreferat und Erlacher Höhe. Ermöglicht wurde es durch Fördergelder der Stiftung „Digitale Chancen“ und des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Digitale Abendteuer in der Stadtbibliothek Vor einem knappen Jahr hatten die drei Projektpartner die Mittel für das gemeinsame Projekt beantragt. Nach der Zusage konnten auch die Android-Tablets für die Stadtbibliothek angeschafft und interessierte Teilnehmer gesucht werden. Bei den Wochenendtreffen kamen die Jugendlichen schnell mit dem Actionbound-Programm zurecht und befüllten ihre Rallye  – in Kleingruppen und teilweise auch in Einzelarbeit – mit Bildern, Aufgaben, Filmen und Quizfragen.

Mit am Projekt beteiligt waren auch vier jugendliche Flüchtlinge, die von der Erlacher Höhe betreut werden. Sie sind gut mit den Aufgaben zurecht gekommen und ergänzten ihre Version um eine Übersetzung. Bei der Feedbackrunde gaben alle an, gern sofort wieder dabei zu sein. Auch die Eltern hatten bei der Abschlussveranstaltung ihren Spaß: Auf der Suche nach QR-Codes, Fotomotiven und den im Quiz abgefragten Informationen durchstreiften sie die Stadtbibliothek. Die meisten Familien spielten gleich mehrere Touren und lösten die Aufgaben problemlos.

Projektleiterin Petra Amann-Prazak von der Stadtbibliothek Calw hatte erst gegen Ende der Arbeitsphase Vorgaben gemacht, welche Informationen zur Stadtbibliothek mindestens enthalten sein müssen. In drei von vier Touren wurde Hermann Hesse von den Jugendlichen dennoch hervorgehoben. Am Ende stellte die Projektleiterin eine „Masterversion“ mit Elementen aus den verschiedenen Versionen zusammen, die für alle Besucher spielbar sein wird. Weitere Versionen und Übersetzungen sind in Planung.

Die Tablets mit der installierten Actionbound-App werden nach den Sommerferien auch bei Klassenführungen eingesetzt – die Bibliotheksrallye ist aber auch für jeden Smartphone- oder Tablet-Besitzer vor Ort mit der App spielbar.

www.calw.de/Stadtbibliothek/Projekt

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK