Veranstaltung

Neue Forschungen zu Kloster Hirsau im Mittelalter

Fr, 10. November 2017

Im Fokus des Workshops stehen aktuelle Forschungen zum Kloster Hirsau. Für einen Austausch neuer Ergebnisse kommen deutsche und amerikanische Wissenschaftler zu einem internationalen Gespräch zusammen. Im Vordergrund werden dabei neben der bekannten Hirsauer Reform und dem personellen Umfeld des Klosters noch musik- und bauhistorische sowie philologische Aspekte stehen.
Beschreibung
^
Beschreibung

Programm

Donnerstag


Eröffnung
14.00 Uhr Eröffnung - Hans-Martin Dittus (Calw)

Die Hirsauer Reform

Moderation: Sigrid Hirbodian (Tübingen)

14.30-15.30 Uhr
Alison Beach (Ohio State University) und David Jaeger (City University of New York):
Re-Imagining the Landscape of the Hirsau Reform

15.30-16.00 Uhr Pause

16.00-17.00 Uhr
Marco Krätschmer (Tübingen):
Klosterleben und Außenwelt in Petershausen. Ein von Hirsau reformiertes Kloster?

17.00-18.00 Uhr
Denis Drumm (Tübingen):
Die Vita Abt Wilhelms von Hirsau und die spätmittelalterlichen Reformbewegungen

19.00 Uhr
Führung durch das Museum

Freitag

Kloster Hirsau und sein personelles Umfeld im Hochmittelalter


09.00-10.00 Uhr
Johannes Waldschütz (Stockach):
Wer tradierte wie an wen? Kauf, Leihe, Tausch und Schenkung im hochmittelalterlichen Hirsau

10.00-11.00 Uhr
Johannes Krämer (Freiburg i. Br.):
Der Codex Hirsaugiensis als Traditionsbuch – Der Hirsauer Schenkerkreis im Investiturstreit

11.00-11.30 Uhr Pause

11.30-12.30 Uhr
Franziska Quaas (Hamburg):
Ein vergessener Brief des Abtes Wilhelm von Hirsau an den Gegenkönig Hermann von Salm

12.30-14.00 Uhr Mittagspause

Kloster Hirsau aus interdisziplinärem Blickwinkel

Moderation: Alison Beach (Ohio State University)
 
14.00-15.00 Uhr
Michael Schonhardt (Freiburg i. Br.):
Neues zum naturwissenschaftlichen Werk Wilhelms von Hirsau und seiner Verbreitung
 
15.00-16.00 Uhr
Thomas Küntzel (Pforzheim):
Die Klosterkirche Hirsau und der Tempel des Salomo

16.00-16.30 Uhr Pause

16.30-17.30 Uhr
Hanna Zühlke (Würzburg):
Hirsau in der Musikgeschichte des 11. und 12. Jahrhunderts. Neue Forschungen zur musikalisch-liturgischen Überlieferung der Reformbewegung

17.30 Uhr
Abschlussdiskussion

19.00 Uhr
Grafen, Klostervögte, Bischof. Adalbert II. von Calw und seine Söhne
Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Stephan Molitor (Staatsarchiv Ludwigsburg): 
 

Wegen begrenzter Kapazitäten wird bis 27.10.2017 um Anmeldung gebeten (bitte geben Sie auch die jeweiligen Tage an):
Universität Tübingen
Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften
Katharina Huss
Wilhelmstraße 36
72074 Tübingen
katharina.huss@uni-tuebingen.de
http://www.ifgl.uni-tuebingen.de


Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Kursaal - Hirsau
Aureliusplatz 12
75365 Calw
Stadtteil: Hirsau
Kosten
^
Kosten
Der Besuch der Tagung ist kostenlos
Hinweise
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
Veranstalter
^
Veranstalter
Institut für Geschichtliche Landeskunde der Universität Tübingen mit freundlicher Unterstützung der Stadt Calw und der „Freunde Kloster Hirsau e.V.“.
Download
^
Download
Weitere Informationen finden Sie hier: Hirsau-Workshop 2017
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK