Veranstaltung

Hesse-Jubiläen - Hesses Traum

Plakat Hesses Traum, Quelle: Künstler
Fr, 29. September 2017
19:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

musikalisch-literarischer Autorenabend „Hesses-Traum“ Parnass Ensemble
Beschreibung
^
Beschreibung
Anlässlich des 140. Geburtstages von Hermann Hesse präsentiert
das Parnass - Ensemble "Hesses Traum"

Einen musikalisch-literarischen Streifzug durch Hesses Leben und Werk.
Neben beliebten und berühmten Gedichten wird die heitere Seite von Hermann Hesse beleuchtet - und nicht zuletzt seine Liebe zur musikalischen Welt.

Zitate - unerhört, frivol und witzig werden musikalisch umrahmt mit Kostbarkeiten von Henry Purcell, Jean Sibelius, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Eric Satie, Astor Piazzolla bis hin zu "Led Zeppelin".
Eine bizarre Klangwelt in ungewöhnlicher Besetzung: Cello, Akkordeon, klassische Gitarre und Vielle (Drehleier), ein Instrument, welches mit diesem Projekt aus dem Schattendasein mittelalterlicher Tanzmusik emporgehoben wird.

Das Parnass-Ensemble: Claudia Dylla, Darstellerpreis der Stadt Berlin, Diplom und Examen für Sologesang, Schauspiel und Regie an der HfM Dresden, interprtierte zahlreiche Hauptpartien auf der Opernbühne, im Musical und in Theaterproduktionen. Eigene Bühnenwerke: „Die Schatten komponistin“ über die Komponistin Fanny Hensel, ein Theaterstück über Francois Villon, ein Bühnenfeature über William Shakespeare, nun ein Hesse Projekt. Seit 2010 widmet sie sich zudem dem Drehleierspiel und vertieft ihre Kenntnisse der instrumentalen Vielfalt bei Cliff Stapleton/ UK.
Angela Simons, Studium für Violoncello an der HfM in Leipzig, 1999 Meisterklasse ans königliche Conservatoire Brüssel, Substitut bei den Düsseldorfer Symphonikern, seither freiberuflich als Solo- Cellistin für Rundfunk, Kammerkonzerten und als Gast in Konzerten des Trierer Sinfonieorchesters tätig. Überdies Gastspiele mit renommierten Künstlern auf internationalem Konzertpodium, zu Autoren abenden und Soloprogrammen, stets ist sie ein gern gesehener Gast bei Chor-und Orchester konzerten der Großregion SaarLorLux. Prof. Cary Greisch, Musikstudium am Konservatorium der Stadt Luxemburg, wird 1986 zum Professor für Gitarre und Kammermusik am Konservatorium Luxemburg ernannt, literarisch-musikalische Projekte; Theatermusik; elektronische Musik. Zum 50. Todestag des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos kreiert das "Théâtre National du Luxembourg" im Jahr 2010 Greischs Multimedia-Projekt "Villa-Lobos ou Les sons en extase".
Stefan Reil, Studium im Fach Akkordeon an der HfM in Hannover. freischaffender Musiker und Pädagoge und Theatermusiker, Stefan Reil unterrichtet aktuell Akkordeon am House of Music in Trier sowie in der Europaschule in Luxemburg. Bei seinem Instrument handelt es sich um ein chromatisches Knopfakkordeon modernster Bauart, es verfügt über einen Tonumfang, der nahezu dem eines Konzertflügels entspricht. Sein musikalisches Spektrum umfasst Kompositionen von Scarlatti, Bach, Cholminow, Solotarjow, Schmidt, Nordheim, Gubaidulina Piazzolla u. v. a., aber auch Kompositionen aus den Bereichen Jazz, Swing, Tango und Musette.





Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Großer Saal
Kosten
^
Kosten
Sonderpreis 10,00 Euro
keine Eräßigungen
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK