4-_Kaffeehaus_Postgasse_2
Kaffeehaus
Postgasse 2
75365 Calw

Audio Stadtrundgang

  • 23. Kaffeehaus

Kaffeehaus

Erbaut im 16. Jahrhundert erlebte dieses Haus eine wechselvolle Geschichte. Es wurde immer wieder seinem Zweck entsprechend umgebaut. Unter anderem bewohnte es der berühmte Botaniker Joseph Gärtner (1732 bis 1791) in den letzten Jahren seines Lebens. 1807 wurde per königlichem Dekret das Postamt in Calw gegründet, das hier einzog. Das Haus war für diesen Zweck allerdings recht ungeeignet, da die Postkutschen zum Aus- und Beladen mühsam von Hand vom Marktplatz her rückwärts durch die enge Gasse zum Postamt geschoben werden mussten. Dadurch liefen sie ständig Gefahr, auf der stark abschüssigen Straße hinter dem Postamt abzurutschen. 1819 bis 1851 war das Postwesen in Württemberg an Thurn und Taxis vergeben. 1837 wurde am Gebäude der erste Briefkasten Calws angebracht. 1850 zog das Postamt in das Haus Bischofstraße 2 um, wo es ein Jahr später wieder in württembergische Hände überging. Im Jahre 1903 kaufte der Evangelische Verein das Gebäude in der Postgasse und richtete ein Volkscafé und eine Speiseanstalt ein. Nach dem Ersten Weltkrieg konnte sich die Einrichtung jedoch nicht mehr halten. Nur der Name erinnert heute noch an den ehemaligen Betrieb des Kaffeehauses.

Postgasse
Postgasse – von 1807 bis 1850 befand sich hier das Postamt von Calw und gab der Gasse ihren Namen.
Download-Link: 13 Kaffeehaus

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK