Salzkasten-3
Salzkasten
Salzgasse 8
75365 Calw

Audio Stadtrundgang

  • 6. Salzkasten

Salzkasten

Im Jahre 1696 wurde das Salzhaus neu erbaut. Vom 15. Jahrhundert bis 1807 hatten die württembergischen Amtsstädte die Aufgabe, die Bevölkerung mit Salz zu versorgen. In Calw wurde das »weiße Gold« im »Salzkasten« hinter dem Rathaus
gelagert, wo sich auch die Ratsschreiberei befand. Seit 1730 hatte eine private Calwer Handelsgesellschaft das Privileg des Salzhandels. Zunächst unter der Leitung von Martin Notter und später, mit Unterbrechungen, unter der seines Sohnes hatte die Gesellschaft das Recht, Salz aus Bayern nach Württemberg einzuführen. Johann Martin Notter jun. starb 1802 als einer der reichsten Männer des Herzogtums Württemberg mit einem nachgelassenen Vermögen von 750.000 Gulden.

Ehemaliger Fruchtmarkt

Der Platz zwischen Salzkasten und Rathaus ist der ehemalige Fruchtmarkt. Hier wurde lange Zeit Getreide verkauft.
Download-Link: 32 Salzkasten

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK