Ihre Ansprechpartner

Friederike Schröder
Tel.:       07051/93199-21
Mob.:    01525/4513394
E-Mail:
jugendhilfe-calw@erlacher-hoehe.de
 
Erlacher Höhe Calw-Nagold
Marktplatz 16, 75365 Calw
Tel.:       07051 / 931990
Fax:       07051 / 931999
E-Mail:
calw-nagold@erlacher-hoehe.de


zurück zur Hauptseite

www.calw.de/Flüchtlinge

Paten und Patinnen für junge Flüchtlinge

Die ERLACHER HÖHE Calw-Nagold betreut seit Dezember 2015 im Landkreis Calw unbegleitete minderjährige Ausländer (umA). Das sind geflüchtete Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren, die ohne eine erwachsene Begleitperson aus ihrer Heimat geflohen und in Europa angekommen sind. Alleine und in Angst um ihr Leben und das ihrer Familie, haben sie den Weg nach Europa auf einem gefährlichen Weg durch verschiedene Länder überstanden. Sie müssen neben den Fluchterlebnissen und der Angst vor der Ungewissheit im Asylverfahren auch die Trennung von ihrer Familie oder anderer Bezugspersonen bewältigen.
 
Im Stadtgebiet von Calw besteht seit fast einem Jahr eine Wohngruppe aus geflüchteten Jugendlichen. Aus der stationären Jugendhilfe in Oberreichenbach sind einige der älteren Jugendlichen zum 01.10. in eine eigene Wohnung in Calw gezogen, voraussichtlich Mitte November werden weitere Jugendliche ins Stadtgebiet von Calw umziehen. Sie alle werden weiterhin durch die ERLACHER HÖHE Calw-Nagold betreut.
 
Auch für die aktuell 30 geflüchteten Jugendlichen bei der ERLACHER HÖHE Calw-Nagold hat im September das neue Schuljahr begonnen und sie lernen weiter fleißig. Einige unter ihnen konnten erfreulicherweise in eine der VAB-Klassen in den Calwer Berufsschulen wechseln. Das bedeutet, dass sie aller Voraussicht nach 2017 ihren Hauptschulabschluss machen werden. Wenn sie im Anschluss daran auch noch einen für sie passenden Ausbildungsplatz finden, steigen ihre Integrationschancen nachhaltig.
 
Für diese jungen Geflüchteten sucht die ERLACHER HÖHE Calw-Nagold ehrenamtliche Mitarbeitende, die sich eine individuelle oder auch eine wohngruppenbezogene Patenschaft vorstellen können. So soll erreicht werden, dass die jungen Menschen weitere Kontakte aufbauen, die sie bei ihrer Integration in die Gesellschaft unterstützen.
 

Sie haben ein paar Stunden Zeit für diese Jugendlichen übrig?

Hier ist beispielsweise Ihre helfende Hand gefragt:
  • Konversation zur Förderung der Sprachkompetenz in Deutsch
  • Gezielte Hausaufgabenhilfe in Fächern wie Deutsch, Mathe und Englisch
  • Begleitung am Übergang von Schule in Praktika und in die Ausbildung
  • Unterstützung beim Kennenlernen der deutschen Strukturen
  • Unterstützung im Alltag (Einkaufen, Kochen, Haushalt)
  • Freizeitaktivitäten/Unterstützung beim Zugang in Vereine
  • Fahrdienste
  • und vieles mehr!


Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK