Stadtnachricht

Absage des Weihnachtsmarkts in Calw


Die Stadt Calw hat sich zusammen mit den weiteren Städten und Gemeinden im Landkreis Calw mehrheitlich darauf geeinigt, in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte durchzuführen. Stattdessen sollen kleinere Veranstaltungsformate und Aktionen die Bürger und Gäste durch die Adventszeit begleiten. Der Calwer Weihnachtsmarkt hätte in diesem Jahr vom 26.11. bis 29.11.2020 stattgefunden.

„In Zeiten der Corona-Pandemie ist ein Weihnachtsmarkt mit dichtem Gedränge und einem zu erwartenden Besucheraufkommen in Calw von über 20.000 Besuchern in vier Tagen nicht vertretbar“, begründet der Hauptorganisator des Calwer Weihnachtsmarkts Markus Kleinschmidt, Abteilung Kultur der Stadt Calw, die Absage des diesjährigen Weihnachtsmarkts. Die derzeitigen strengen Auflagen an Hygiene-Konzepte, Besucherlenkung und Abstandsregelungen für Veranstaltungen seien bei einem Weihnachtsmarkt wie in Calw sehr schwer umzusetzen und zu kontrollieren. Nach derzeitigem Stand der Corona-Verordnung in Baden-Württemberg seien Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen sowieso noch bis mindestens 31. Oktober verboten. Mit Blick auf die derzeitige Entwicklung der Infektionszahlen und Diskussionen zu den Regelungen der Corona-Verordnung sei nur schwer abzuschätzen, welche Maßnahmen für Groß-Veranstaltungen im November/Dezember gelten werden. „Ein Weihnachtsmarkt bedarf jedoch einem großen Planungs- und Organisationszeitraum“, gibt Markus Kleinschmidt zu bedenken. Aufgrund dieser Unsicherheiten sei auch die Entscheidung getroffen worden, dass eine „abgespeckte“ Variante des Weihnachtsmarkts für die Stadt Calw als Organisatorin ebenfalls nicht in Frage komme. 

„Dennoch möchten wir den Calwern und Gästen, insbesondere in der Adventszeit, etwas bieten“, deutet Oberbürgermeister Florian Kling ein Alternativprogramm an. Von Seiten der Stadt Calw ist angedacht, verschiedene Führungen und kleinere kulturelle Angebote zu organisieren, die unter den jeweils geltenden Corona-Regelungen umgesetzt werden können. Besucherlenkung durch vorherige Anmeldung zu Führungen und Veranstaltungen, sowie Einlassbeschränkungen und Hygienemaßnahmen sowie eine konstruktive Mitwirkung und Vorinformation der Besucher und Gäste gehörten zu den Maßnahmen, um dieses Alternativprogramm durchführen zu können, so Markus Kleinschmidt. Bei der Planung werde man die Pandemie-Entwicklung und die aktuellen Regelungen genau beobachten. Oberbürgermeister Florian Kling zeigt sich optimistisch, dass ein angemessenes und attraktives Alternativprogramm auf die Beine gestellt werden könne. „Gerne hätten wir auch in diesem Jahr das Highlight Calwer Weihnachtsmarkt veranstaltet, aber im Vordergrund steht immer der Schutz der Bevölkerung“, fasst Oberbürgermeister Florian Kling die schwere Entscheidung zur Absage des Weihnachtsmarkts zusammen.


Weihnachtsmarkt Calw_Foto Roland Wurster

Foto: Roland Wurster



Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK