Veranstaltung

Nachmittagsakademie Calw: Fortschritt durch Migration

Mi, 13. Juni 2018
14:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Fremde in Württemberg vom 17. bis zum frühen 20. Jahrhundert.
Mit Michaela Couzinet-Weber, Historikerin, stellvertretende Leiterin des Stadtarchivs Herrenberg
Beschreibung
^
Beschreibung
Württemberg profitierte in seiner Geschichte immer wieder von Zu- und Einwanderung. Nach dem Dreißigjährigen Krieg trugen unter anderem Waldenser und Hugenotten zur Neuerschließung des Landes bei. Im 18. Jahrhundert waren italienische Baumeister und Kunsthandwerker am herzoglichen Hof tätig. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielten Italiener beim Eisenbahnbau ab der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Vortrag skizziert diese Entwicklung und geht darauf ein, welchen Anteil der Raum Calw an ihr hatte. Behandelt werden etwa die Entstehung des Waldenserortes Neuhengstett und der Bau der Bahnlinie Stuttgart - Calw. Die Referentin promoviert derzeit über die Ausländerpolitik Württembergs zwischen 1871 und 1921.
Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Kosten
^
Kosten
5,00 Euro
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Große Kreisstadt Calw
  • Stadtverwaltung Calw
  • Marktplatz 9
  • 75365 Calw
  • Telefon: 07051 167-0
  • E-Mail: info@calw.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK